ehemalige Aufführungen

 

Z Tod gmordet ! z Tod_ gmordet

Krimiparodie von Peter Gordon (Murdered to Death)
Mundartfassung von Andrej Togni

Schweizer Erstaufführung

Regie: Andreas Storm

 

 

England, in den 1930er Jahren, ein weitläufiges Anwesen auf dem Lande. Die wohlhabende Besitzerin Mildred gibt einen Empfang für Freunde, die sie zuletzt in Paris gesehen hat. Zusammen mit ihrer beflissenen Nichte Dorothy und dem zwielichtigen Butler Bunting erwarten sie die Gäste.

Doch spätestens als die neugierige Nachbarin Miss Maple auf ein Schwätzchen herüberkommt, steht der Abend unter einem unguten Stern - hat diese doch den Ruf, Todesfälle anzuziehen. Die mondäne Elisabeth und der Pariser Kunsthändler Pierre, der steife Cornel Craddock und seine unzufriedene Ehefrau Margaret lassen sich davon nicht abschrecken, haben doch alle ihr eigenes geheime Vorhaben.

Bald geschieht ein undenkbares Verbrechen. Der ehrbare Thomkins sowie der vermeintlich geniale Inspektor Pratt stellen scharfsinnig fest: Dieses Opfer wurde zu Tode gemordet!

Eine englische Krimiparodie und eine liebevolle Hommage an die Welt der Agatha Christie.

Es spielen für Sie:
Rolf Aerne, Mägi Bischofberger, Daniel Bolt, Claudia Gebert, Lara Mäder, Lukas Ostermayr, Corinne Remund, Susi und Werni Rohrer sowie Christian Zuber.

 

Der Regisseur Andreas Storm arbeitet seit 30 Jahren als Schauspieler (Theater Basel, Biel-Solothurn, Gessnerallee, Badisches Kurtheater Karlsruhe, Neumarkt, Theater Kanton Zürich), Regisseur und Dramaturg. Er veranstaltet Liederabende («Worst Songs») und führte beim THD bereits 2008 Regie von „Mer läbt nur eimal“, zusammen mit Claudio Schenardi und 2023 mit dem Stück "der süsseste Wahnsinn". Er lebt mit unzähligen ungelesenen Büchern in Zürich.

   Inserat zum Stück

 

>> Trailer zu "z Tod gmordet" 2024